Meldung vom 07.10.2020 

Neuer Termin

Reise + Camping öffnet vom 17. bis 21. Februar 2021

Campen gilt in Zeiten der Coronavirus-Pandemie als verhältnismäßig sichere Urlaubsform. Deshalb boomt die Branche ungebrochen, von Krisenstimmung keine Spur. Im Gegenteil: Viele Campingplätze sind ausgebucht, die Nachfrage nach Wohnmobilen und Caravans ist mit Beginn der Pandemie nochmal gestiegen. Beste Voraussetzungen also für Nordrhein-Westfalens größte Urlaubsmesse: Vom 17. bis zum 21. Februar 2021 präsentieren Hersteller und Händler ihr Angebot auf der Reise + Camping in der Messe Essen. 

„Die Branche brennt darauf, sich hier zu präsentieren und die Urlaubsplanung ihrer Kunden auf Touren zu bringen“, betont Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Zuletzt präsentierten sich auf der Messe rund 750 Aussteller und Destinationen. 82 Prozent der Besucher nutzten deren Angebot und haben etwas gekauft oder bestellt. 2021 erwartet sie ein umfassendes Angebot an Fahrzeugen, Mobilheimen, Zelten sowie Zubehör. Insbesondere die Nachfrage nach Fahrzeugen verzeichnet immer wieder neue Rekorde: Reisemobile, Caravans, Campingbusse, Anhänger, Klapp- und Faltcaravans, Kastenwagen und Zugfahrzeuge sind auch deshalb gerade so beliebt, weil sie ganz unkompliziert den Abstand zu anderen Reisenden ermöglichen.

Urlaub abseits der Hochburgen

Außerdem präsentieren sich die Anbieter von Campingreisen, Fahrradreisen, Familienurlauben und Wanderreisen sowie Campingplätze. Zahlreiche Destinationen werben mit ihren jeweiligen Vorzügen für einen Urlaub inner- oder außerhalb Deutschlands. Hinzu kommt die SkandinavienWelt, die zahlreiche Angebote abseits der Metropolen und Touristenhochburgen bereithält: Ruhe (und Abstand) versprechen beispielsweise Camping in Dänemark oder Norwegen, Kanutouren in Schweden und Naturerlebnisse in Finnland.

Weitere Informationen auf www.reise-camping.de.